Tomb Raider: Unfinished Business

[+/-]

Widgets

Widgets

Gewünschte Seiten
Aus GameGuideWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Tomb Raider: Unfinished Business
Tomb Raider - featuring Lara Croft - Premier.jpg
auch bekannt als: Tomb Raider (Director’s Cut)
Tomb Raider I: Unfinished Business
Tomb Raider 1: Unfinished Business
Tomb Raider Gold – The Shadow of the Cat
Firma: Aspyr Media (Mac)
Core Design
Eidos Interactive
Entwickler: Credits
Plattform: Macintosh (altes Mac OS)
PC (MS-DOS, Windows 95)
Publikation: 1998
Medium: CD
Genre: Action, Abenteuer, Shoot 'em up, Ego-Shooter, Action-Adventure
Ansicht: 3D, 3rd Person
Spieleranzahl: Einzelspieler
Highscore: alle Geheimnisse gefunden
Altersfreigabe: ESRB: ab 13 Jahren (T = Teen)
PEGI: ab 12 Jahren
USK: ab 16 Jahren
Artikelautoren: WikiAdmin

Oben.jpg

Tomb Raider- Unfinished Business Titelbild.jpg

Unten.jpg

Tomb Raider: Unfinished Business [...ʌnˈfɪnɪʃt ˈbɪznəs] (dt.: Grabräuber: Unerledigtes Geschäft) ist ein Add-on zum Action-Adventure Tomb Raider – featuring Lara Croft von Core Design und Eidos Interactive.

Inhalt

Es gibt eigentlich keine durchgängige Hintergrundgeschichte für dieses Add-on. Unfinished Business besteht eigentlich aus zwei Teilen.
Der erste spielt in Ägypten einige Monate nach den Ereignissen aus dem Original-Tomb-Raider. Lara kehrt in die Stadt Khamoon zurück und untersucht dort die mysteriöse Statue von Bastet. Dabei entdeckt sie einen bisher unbekannten Tempel der Katzengöttin, der im innersten Heiligtum eine gewaltige goldene Statue verbirgt.
Der zweite Teil müsste eigentlich vor dem ersten gespielt werden, denn es handelt sich hierbei um eine direkte Fortsetzung der Ereignisse in der großen Pyramide von Atlantis. Es setzt genau an der Stelle an, an der Lara die breite Schräge hinunterrutscht. Bevor Lara aus der Pyramide entkommt (wie wir es in der Endsequenz gesehen haben), muss sie sich noch um die restlichen Überbleibsel von Natlas großartiger Armee kümmern.[1]

Verbraucherinformationen

Boxtext

Jetzt können Sie nicht nur das Originalspiel erleben, sondern zudem 4 nie zuvor veröffentlichte Extra-Level erforschen!

Kehren Sie zur Stadt Khamoon zurück, um das Geheimnis der Katzenstatue zu lüften oder entdecken Sie weitere Ruinen Der Stadt Atlantis in den aufregenden Extra-Leveln dieser DIRECTOR’S CUT-VERSION.

Tomb Raider (Director’s Cut) Box der deutschen PC-Version

Features

  • 4 zusätzliche Levels (Ägypten/Atlantis)
  • Inklusive Lara Bildschirmschoner, 1998 Kalender und Lara Desktop Themes.

Tomb Raider (Director’s Cut) Box der deutschen PC-Version

Systemanforderungen

Für den Mac gelten folgende Mindestvoraussetzungen:

Betriebssystem: Mac OS 7.5.3
Rechner: 603e PowerPC Macintosh (PowerPC G3 empfohlen)
Prozessor: 80 MHz (180 MHz empfohlen)
RAM: 16 MB (32 MB empfohlen)
Peripherie: 4 × CD-ROM

Für den PC gelten folgende Mindestvoraussetzungen:

Betriebssystem: MS-DOS 5.0, oder konfigurierter Windows-95-DOS-Modus
Rechner: IBM oder kompatibler PC
Prozessor: Pentium 60 MHz (P90 empfohlen)
RAM: 8 MB
Festplatte: 20 MB frei
Peripherie: 2 × CD-ROM, SVGA-VESA-Grafikkarte und SVGA-Monitor

Da die PC-Variante für MS-DOS entwickelt worden ist, kann Tomb Raider ab Windows XP nicht mehr gespielt werden. Mit einem Emulator ist es aber weiterhin möglich, das Spiel zum Laufen zu bringen (siehe Weblinks).

Geschichte

Entwicklung

1998, kurz nach der Veröffentlichung von Tomb Raider II, wurde Tomb Raider erneut für Windows und zum ersten Mal auch für Macintosh herausgebracht. Diese Version hieß in Nordamerika Tomb Raider Gold – The Shadow Of The Cat und anderswo Tomb Raider: Unfinished Business, sie beinhaltete das normale Spiel sowie zwei neue Kapitel (Rückkehr nach Ägypten und Festung von Atlantis) in vier Levels, zwei je Kapitel. Die Level für Tomb Raider Gold wurden von Phil Campbell, Rebecca Shearin, and Gary LaRochelle im Büro in San Francisco entworfen.[1]

Gameplay

Lara Croft kann je nach System mit Tastatur (eventuell auch mit Joystick-Unterstützung) oder Joypad gesteuert werden. Das Spiel präsentiert sich komplett in der Drittpersonansicht, d. h. die Spielfigur ist ständig im Bild zu sehen, und es erscheint dem Spieler durch die Kameraführung so, als würde er ihr immer über die Schulter schauen. Die Welt um Lara herum wird komplett in 3D dargestellt und fällt durch ihren würfelförmigen Aufbau auf.

Der Hauptcharakter hat eine Vielzahl von Bewegungsmöglichkeiten. Lara kann gehen und rennen, verschiedene Sprünge vollführen, Seitwärtsschritte machen, sich an Kanten hängen, abrollen, ins Wasser springen und dort schwimmen und tauchen. Außerdem kann sie einen Hechtsprung und einen Handstand vollführen, wobei letzterer eigentlich keine Funktion im Spiel hat. Wenn Lara ihre Waffen gezogen hat, sind ihre Bewegungsmöglichkeiten leicht eingeschränkt, denn mit Waffen in den Händen kann sie sich zum Beispiel nicht an Kanten festhalten.

Lara zieht einen Hebel unter Wasser.

Schon zu Beginn des Spiels hat Lara zwei Pistolen dabei, die über unendlich Munition verfügen. Die zusätzlichen Waffen (Schrotflinte, Magnums und Uzis) muss sie zunächst erst einmal finden. Außerdem braucht sie für diese Waffen einen ständigen Nachschub an Munition. Schießen muss die Heldin im Spiel nur, um diverse aggressive Tiere und seltsame Monster zu töten, ab und zu tritt sie aber auch gegen menschliche Gegner an. Aber nicht nur diese Gegner können Laras Bildschirmleben beenden, es gibt auch eine Reihe von tödlichen Fallen im Spiel. Die größte Gefahr im Spiel ist jedoch, dass sie zu tief fällt und sich das Genick bricht. Weil das Spiel zumindest im Gameplay an alte Jump ’n’ Runs angelehnt ist, kann Lara meist nur mit exakten, teilweise auch ziemlich schwierigen Sprüngen ihr Ziel unbeschadet erreichen.

Es gibt eine grundlegende Aktionstaste, mit der Lara eine Reihe von verschiedenen Aktionen ausführen kann: Gegenstände mitnehmen, Hebel ziehen, Waffen abfeuern, Blöcke ziehen und schieben und sich an Kanten festhalten. Gefunden werden können nicht nur Waffen und Munition, sondern auch kleine und große Medipacks und Spezialgegenstände und Artefakte, die zum Lösen von Rätseln oder zum Abschluss eines Bereiches benötigt werden. Diese Gegenstände bleiben auch über Levelgrenzen hinweg im Inventar erhalten, bis sie benutzt werden.

In jedem Level sind ein oder mehrere Geheimnisse versteckt. Diese müssen nicht gefunden werden, aber wenn Lara sie entdeckt, wird sie mit Extragegenständen belohnt. Immer wenn ein Geheimnis entdeckt wird, ertönt eine spezielle Melodie, die auch in den weiteren Tomb-Raider-Spielen beibehalten wurde. Abgeschlossen wird ein Level, in dem Lara einen speziellen Durchgang erreicht, ein Artefaktteil findet oder einen Endgegner besiegt.[1]

Meinung zum Spiel

Unfinished Business bietet solide Action und auch einige neue Rätsel. Leider wurde für das Add-on keine neue Story ausgearbeitet, vielmehr scheint es sich, wie die Bezeichnung als Director’s Cut auch schon nahelegt, um Level zu handeln, die es nicht mehr ins fertige Spiel geschafft haben. Wer also einfach ohne nachzudenken puzzeln und ballern will, ist hier richtig. Alle anderen werden sich wohl an der willkürlichen Zusammmenstellung der beiden „Levelblöcke“ stoßen. – WikiAdmin

Screenshots

Videos

Review (englisch) von Katie Fleming:

Review

Video-Longplays finden sich am Ende des jeweiligen Teils der Komplettlösung.

Weblinks

Eidos.de – Offizielle Website des Herstellers mit Infos und Downloads (u. a. die Zusatzlevels des Director’s Cut)
dgVoodoo – Hier gibt es den Emulator dgVoodoo, mit dem man Tomb Raider – featuring Lara Croft auch unter Windows XP+ spielen kann.
Kultboy.com – Artikel aus dem PC Joker zum Spiel

Produktlinks

Hinweis: Bei eingeschaltetem Adblocker werden die Produktlinks leider nicht angezeigt.

Das Spiel

Zusätzliche Produkte

Quellenangabe

  1. 1,0 1,1 1,2 Wikipedia-Artikel zu Tomb Raider(en)