A Nightmare on Elm Street (NES) – Listen

Aus GameGuideWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Charaktere und Gegner

Spielfiguren

normaler Teenager

A Nightmare on Elm Street (NES) Teenager.jpg

So startest du in die Welt von „A Nightmare on Elm Street“. Als normaler Teenager kannst du nur einfache Sprünge hinlegen und Gegner mit einem Boxhieb niederstrecken.

Akrobat

A Nightmare on Elm Street (NES) Akrobat.jpg

Der Akrobat kann tolle Salti vollführen und einen Speer auf Gegner werfen. Er ist also gut geeignet, um all die widerwärtigen Gesellen schön auf Entfernung zu halten.

Schattenkämpfer

A Nightmare on Elm Street (NES) Schattenkämpfer.jpg

Der beste unter den Traumkämpfern ist dieser Ninja. Er kann sich der Gegner nämlich nicht nur auf die Ferne mit seinen gefährlichen Shuriken erwehren, er hat auch noch einen Sprungtritt drauf, mit dem er sie aus dem Sprung heraus erledigen kann. Diese Taktik ist bei manchen Endgegnern von unschätzbarem Wert. Etwas Übung ist allerdings schon von Nöten, denn so ein Sprung kann auch leicht ins Auge gehen.

Nekromant

A Nightmare on Elm Street (NES) Nekromant.jpg

Eigentlich sollte der Nekromant mit seinen magischen Schüssen und der Levitation der stärkste aller Schattenkämpfer sein, aber die schlechte Kollisionserkennung stuft ihn zu dem herab, der am wenigsten im ganzen Spiel genutzt werden wird.

Gegner

Schlange/Wolf

A Nightmare on Elm Street (NES) Schlange.jpg A Nightmare on Elm Street (NES) Wolf.jpg

Wenn du schon Probleme damit hast, die flinken Schlangen in der Realwelt zu schlagen, dann werden die Wölfe in der Traumwelt tatsächlich zu deinem persönlichen Alptraum werden. Während du erstere nämlich schon mit zwei gezielten Hieben ins Jenseits befördern kannst, brauchst du bei letzteren schon drei. Du findest diese Gegnerkombinationen auf der Straße und auf dem Friedhof.

Fledermaus/Skelettfledermaus

A Nightmare on Elm Street (NES) Fledermaus.jpg A Nightmare on Elm Street (NES) Skelettfledermaus.jpg

Diese Gegnerkombination ist eigentlich recht einfach zu besiegen, da schon ein einziger Fausthieb für diese Biester reicht. Nur leider fliegen die Fledermäuse manchmal auf so dämlichen Bahnen umher, dass man sie nur aus dem Sprung erwischen kann. Ein weiterer Nachteil dieser Viecher ist, dass sie nicht wieder aus dem Bild verschwinden, sondern ständig um dich herumkreisen. Und einige der Flattermänner gehen sogar auf den Mann, während andere es sich zum Hobby gemacht haben, dich von oben mit Steinen zu bewerfen. Diese Standardgegner sind nahezu überall anzutreffen.

Wespe/Gespenst

A Nightmare on Elm Street (NES) Wespe.jpg A Nightmare on Elm Street (NES) Gespenst.jpg

Diese Gegner sind auch fast überall zu finden. Sie stellen dich vor dieselben Probleme wie die Fledermäuse, da sie teils auf blöden Bahnen herumschweben, teils aber auch direkt auf den Mann gehen. Zu besiegen sind sie allerdings wie Fledermäuse mit einem einzigen Schlag.

Spinne/Schädelspinne

A Nightmare on Elm Street (NES) Spinne.jpg A Nightmare on Elm Street (NES) Schädelspinne.jpg

Spinnen/Schädelspinnen sind besonders deswegen so nervig, weil sie viel einstecken können. Schon die normale Spinne verkraftet zwei Hiebe, aber die Variante, die mit Freddys Kopf geschmückt ist, kann sogar vier Hiebe wegstecken. Spinnen tauchen nahezu überall auf, außer auf der Straße. Manche dieser Biester springen auch aus Gruben empor und können deine Sprünge stören. Achtung! Rote Spinnen/Schädelspinnen sind unbesiegbar und sollten weiträumig umgangen werden.

Ratte/Zombie

A Nightmare on Elm Street (NES) Ratte.jpg A Nightmare on Elm Street (NES) Zombie.jpg

Die widerlichen großen Ratten, die gerade frisch aus der Kanalisation gekrabbelt sind, verwandeln sich in der Traumwelt in mörderische Zombies, die dir das Leben noch schwerer machen können. Letztere halten immerhin auch zwei Schläge aus.

Freddys Klaue (angekettet)

A Nightmare on Elm Street (NES) angeketteteKlaue.jpg

Der Endgegner im ersten Haus ist noch relativ harmlos, weil angekettet. Besiege ihn am besten als Akrobat, indem du dich ganz an den linken Rand des Bildschirms stellst und im richtigen Augenblick mit dem Speer nach ihm wirfst.

Freddys Kopf (angekettet)/Zunge

A Nightmare on Elm Street (NES) angeketteterKopf.jpg A Nightmare on Elm Street (NES) Zunge.jpg

Dieser angekettete Kopf ist schon etwas härter im Nehmen. Außerdem verschießt er jedes Mal eine Zunge, wenn er den Boden berührt. Diese kleinen Biester wuseln dann hin und her und können dich auch in deiner ansonsten sicheren Ecke erwischen. Speerwürfe aus der äußerst linken Ecke, die im Hocken ausgeführt werden, sollten beide Gegner im Zaum halten.

Mörder/Skelett

A Nightmare on Elm Street (NES) Mörder.jpg A Nightmare on Elm Street (NES) Skelett.jpg

Diese Gegnerkombination ist ziemlich stupide und meist auch einfach zu bekämpfen. Achte aber auch hier auf die roten Exemplare, die unbesiegbar sind. Skelette halten im Gegensatz zu den tumben Mördern immerhin drei Schläge aus. Besonders fies an diesen Kreaturen ist, dass sie in höheren Levels ständig neu losgeschickt werden und auch ziemlich ungewöhnliche Bahnen laufen können.

Freddys Klaue

A Nightmare on Elm Street (NES) Klaue.jpg

Diese Klaue springt frei im Raum herum und ist deshalb um einiges schwerer zu besiegen, als ihre zwei Vorgänger. Da sie in wilden Bahnen durch die Gegend wirbelt, ist der Sprungtritt des Schattenkämpfers die beste Möglichkeit, um einigermaßen unbeschadet an ihr vorbei zu kommen.

Riesige Skelettfledermaus

A Nightmare on Elm Street (NES) riesigeSkelettfledermaus.jpg

Auf dem Müllplatz wartet Freddy in Gestalt einer riesigen Skelettfledermaus auf dich, die nicht nur wild durch die Gegend fliegt, sondern auch noch ab und zu kleinere Skelettfledermäuse zu Hilfe holt. Die beste Taktik gegen diesen Endgegner ist erneut der Sprungtritt des Schattenkämpfers, der mit etwas Glück auch gleich mehrere der kleinen Biester mit erwischt.

Piranha

A Nightmare on Elm Street (NES) Piranha.jpg

Diese Fische gibt es nur auf dem Friedhof. Sie kommen aus Wassergräben gesprungen und versuchen, dir in die Genitalien zu beißen, wenn du dich gerade in der Luft befindest. Sie können nicht besiegt werden.

Freddys Geist

A Nightmare on Elm Street (NES) FreddysGeist.jpg

Ähnlich wie die beiden vorherigen Endgegner fliegt auch dieser immer im Bild hin und her. Allerdings ist seine Strecke etwas überschaubarer, so dass man ihm mit dem Sprungtritt des Schattenkämpfers leicht zusetzen kann. Er hat allerdings sehr viel Lebensenergie und kann ständig neue Gespenster produzieren, die dir am Ende zum Verhängnis werden können.

Freddys Kopf und Klaue

A Nightmare on Elm Street (NES) FreddysKopfKlaue.jpg

Diese fiesen Endgegner lauern gemeinsam in Freddys Haus auf dich. Sie sind sehr schwierig zu besiegen, weil sie nach ein paar Treffern eine enorme Geschwindigkeit draufbekommen. Wieder ist der Schattenkämpfer die beste Alternative, allerdings sollte auch er sich vor den Blutstropfen in Acht nehmen, die ab und zu von Freddys Kopf herabtropfen.

Freddy

A Nightmare on Elm Street (NES) Freddy.jpg

Freddy stellt sich selber erst zum Kampf, wenn es fast schon zu spät ist. Er erwartet dich direkt am großen Ofen im Heizungskeller der Elm Street Highschool, nachdem er dir noch einmal alle seine Kameraden aus den vorherigen Levels geschickt hat. Er ist aber echt kein Problem und mit nur minimalem Lebensverlust zu bekämpfen. Freddy wird von Klauen aus dem Boden unterstützt, die allerdings im Gegensatz zu ihren Gegenstücken im normalen Spiel abgeschossen werden können. Freddy kann auch eher schon auftauchen, nämlich dann, wenn du dir in der Traumwelt zu viel Zeit lässt oder zu oft verletzt wirst.

Gegenstände und Objekte

Heil- und Hilfsmittel

Kaffee

A Nightmare on Elm Street (NES) Kaffee.jpg

Kaffee ist sehr nützlich, denn er macht dich schlagartig wieder munter und füllt demzufolge dein Sleep-O-Meter, wenn es schon fast abgelaufen ist. Er ist somit ideal, um dein Abdriften in die Traumwelt im letzten Moment noch zu verhindern.

Ghettoblaster

A Nightmare on Elm Street (NES) Ghettoblaster.jpg

Den Ghettoblaster kannst du nur in der Traumwelt finden. Er weckt dich sofort auf und schleudert dich somit in die reale Welt zurück. Da man diese Art von Schlaf aber kaum als erholsam bezeichnen kann, fängt sich sofort dein Sleep-O-Meter wieder zu leeren an. Also ist nix mit Pause.

Icon (rennend)

A Nightmare on Elm Street (NES) Iconrennend.jpg

Wenn du dieses Icon gefunden hast, dann kannst du dich in der Traumwelt mit SELECT in den Akrobaten verwandeln, der erstens über eine Fernwaffe und zweitens über eine bessere Sprungart verfügt.

Yin-Yang-Icon

A Nightmare on Elm Street (NES) IconYinYang.jpg

Mit Hilfe dieses Icons kannst du dich in der Traumwelt in den sehr wichtigen Schattenkämpfer (einen Ninja) verwandeln, ohne dessen Fähigkeiten du an manchen Stellen ziemlich aufgeschmissen bist. Besonders für die Bekämpfung vieler Endgegner ist sein Sprungtritt tödlich. Er ist übrigens die einzige Möglichkeit, Monster im Spiel durch bloßes Anspringen zu töten. Außerdem hat der Schattenkämpfer noch Shuriken im Gepäck, die eine formidable Fernwaffe abgeben.

Hut-Icon

A Nightmare on Elm Street (NES) IconHut.jpg

Dieses Icon lässt auch den Nekromanten als Traumkämpfertypen zu. Dieser Charakter kann anstelle eines Sprunges einfach langsam zu Boden schweben, eine Funktion, die an einigen Stellen am Ende des Spiels unabdingbar ist. Seine magische Fernwaffe, die eigentlich die beste von allen sein sollte, kränkelt aber an einer schlechten Kollisionserkennung.

Spezielle Gegenstände/Puzzle-Items

Freddys Knochen

A Nightmare on Elm Street (NES) Knochen.jpg

Deine Aufgabe in diesem Spiel besteht darin, alle Knochen von Freddy einzusammeln und am Ende in dem Ofen im Keller der Elm Street Highschool zu verbrennen. Immer, wenn du ein Gebäude betrittst, siehst du in dem Knochensymbol oben zwischen den Statusanzeigen, wie viele sich in diesem Abschnitt verbergen. Das Tückische daran ist, dass du erst alle Knochen eines Bereiches einsammeln musst, bevor sich entweder der Weg in den nächsten Bereich öffnet (meist eine Klappe im Boden oder eine Treppe) oder du den Kampf mit dem Endgegner bestreiten kannst (großer freier Bereich, aus dem es keinen Ausgang gibt). Wenn du an einer dieser Stellen nicht weiter kommst, dann fehlen dir höchstwahrscheinlich noch ein paar Knochen.

Schlüssel

A Nightmare on Elm Street (NES) Schlüssel.jpg

Diese riesigen Schlüssel öffnen dir die Türen zu den nächsten Häusern in der Elm Street. Sie werden von den Endgegnern fallengelassen. Wenn du sie aufnimmst, wirst du wieder vor das Haus und in die reale Welt katapultiert.

Fallen und andere Gefahren

herabstürzende Felsbrocken

A Nightmare on Elm Street (NES) Felsbrocken.jpg

Diesen massiven Geschossen kannst du nur ausweichen. Sie sind besonders dadurch gefährlich, dass sie beim Aufschlag auf den Boden in zwei kleinere Steine zerfallen, die dich auch erwischen können, wenn du ein Stück entfernt gewartet hast. Herabstürzende Felsbrocken gibt es direkt auf der Straße, auf der Müllhalde und auf dem Friedhof.

Messerfalle

A Nightmare on Elm Street (NES) Messerfalle.jpg

Manchmal kommen aus der Wand Messer geflogen, denen du geschickt mit Sprüngen ausweichen solltest.

Wassertropfen/Blutstropfen

A Nightmare on Elm Street (NES) Wassertropfen.jpg A Nightmare on Elm Street (NES) Blutstropfen.jpg

Wahrscheinlich hat sich der achsotolle Traumkämpfer noch nie in seinem Leben gewaschen, denn Wasser bedeutet genauso sein Verderben wie Blut, das von der Decke tropft.

Speerfalle/grabschende Klaue

A Nightmare on Elm Street (NES) Speerfalle.jpg A Nightmare on Elm Street (NES) grabschendeKlaue.jpg

Diese fiesen Fallen sind unzerstörbar. Freddy hat sie an verschiedenen Stellen der Elm Street installiert, um dein weiteres Vorankommen zu behindern. Achte, wenn du die Zeit hast, auf ihren Rhythmus, bevor du leichtfertig in deinen Untergang rennst.

Plattform mit Spitzen

A Nightmare on Elm Street (NES) PlattformSpitzen.jpg

Diese Dinger solltest du auf keinen Fall als Lift benutzen, wenn du nicht sehr schnell dein Bildschirmleben aushauchen willst.

Blasen

A Nightmare on Elm Street (NES) Blasen.jpg

Diese Blasen können kurzfristig als Plattform benutzt werden, aber sie zerplatzen, wenn du auf ihnen stehen bleibst. Springe also sofort weiter.

Todesarten

  • viermal von Gegnern oder Fallen verletzt werden
  • in eine Schlucht fallen

Wenn alle Leben verloren sind, stehen dir noch 3 Continues zur Verfügung! Allerdings werden dir bei Benutzung eines Continues sämtliche bisher gesammelten Punkte entzogen, und du musst wieder bei Null anfangen.