Vorlage:Artikel des Monats

[+/-]

Widgets

Widgets

Gewünschte Seiten
Aus GameGuideWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Artikel des Monats September 2020 behandelt den Nimrod.


Nimrod.jpg

Der Nimrod (oder NIMROD) ist eine Entwicklung der britischen Firma Ferranti. Er ist der erste reine Spielcomputer, da er einzig und allein Nim-Partien simulieren konnte. Eigentlicher Sinn und Zweck seiner Entwicklung war aber, der Öffentlichkeit nahezubringen, welch komplexe mathematische Entscheidungen Computer treffen konnten.

Geschichte

Geistiger Vater des Nimrod ist der Australier John Makepeace Bennett (en). Als sein Arbeitgeber Ferranti 1950 verzweifelt nach einem geeigneten Exponat für das im folgenden Jahr geplante Festival of Britain (en) suchte, schlug er vor, einen Rechner zu konstruieren, gegen den die Besucher der Messe eine Partie Nim spielen konnten. Schon 1940 hatte ein entsprechendes elektromechanisches Gerät namens Nimatron (en) die New Yorker Öffentlichkeit begeistert, 10 Jahre später sollte nun der Nimrod in London für Furore sorgen.

Am 1. Dezember 1950, mit nicht einmal mehr einem halben Jahr Vorlaufzeit, begann Ingenieur Raymond Stuart-Williams mit der Konstruktion des Computers nach Bennetts Entwürfen. Er schaffte es gerade noch rechtzeitig, den Nimrod fertigzustellen, so dass der riesige Rechner zur Festivaleröffnung am 5. Mai 1951 der Öffentlichkeit vorgestellt werden konnte. Der Nimrod mutierte schnell zum heimlichen Star des Festivals. Allerdings interessierten sich die Schlangen an Besuchern weniger für die Mathematik hinter dem System – wie es im Sinne von Erfinder Bennett gewesen wäre – sie kamen eher, um sich mit dem Computer in einer Partie Nim zu messen. Da man ihn aber nur schlagen konnte, wenn man mit der richtigen Strategie arbeitete, verlor er äußerst selten gegen seine menschlichen Kontrahenten.


Vollständigen Artikel lesen