Space Travel

Aus GameGuideWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Space Travel
Kein Cover.gif
Entwickler: Dennis Ritchie, Ken Thompson
Plattform: diverse Großrechner (z. B. PDP-7)
Publikation: 1969
Sprache: Englisch
Medium: direkt im Gerät
Genre: Flugsimulation, Simulation, Weltraum-Flugsimulation
Ansicht: 2D-Vogelperspektive
Spieleranzahl: Einzelspieler
Artikelautoren: WikiAdmin

Oben.jpg

Kein Titelbild.jpg

Unten.jpg

Space Travel ist ein frühes Computerspiel von Ken Thompson und Dennis Ritchie, in dem eine Reise durch unser Sonnensystem simuliert wird. Es wurde vor allem dadurch bekannt, dass es maßgeblichen Anteil an der Entwicklung des Betriebssystems Unix hatte.

Inhalt

Wo um aller Welt bin ich denn jetzt gelandet?

Space Travel ist kein Spiel im eigentlichen Sinn, sondern eine Weltraumsimulation. Es war ursprünglich als Testprogramm für die damalige Computerhardware gedacht.

Space Travel simuliert die Bewegungen von Planeten und ihren Monden im Sonnensystem. Der Spieler hat dabei lediglich die Möglichkeit, mit seinem Raumschiff in der Milchstraße herumzufliegen, zu verschiedenen Planeten und Monden zu reisen und auf diesen zu landen. Die Simulation bleibt aber auf unsere Galaxie beschränkt, so dass es keine Möglichkeit gibt, über den Tellerrand hinauszuschauen.

Geschichte

Entwicklung

Das Spiel wurde 1969 von Ken Thompson für das Multics-Betriebssystem geschrieben, einen Vorläufer von Unix, ursprünglich um den Betriebssystemkern zu testen. Später portierte er Space Travel in Fortran für ein GECOS-System. Er war mit dieser Version aber nicht zufrieden, da sie nur rucklig lief und die Steuerung schwierig war. Man musste noch Befehle eintippen, um das Raumschiff zu steuern. Deshalb tat er sich mit Dennis Ritchie zusammen und gemeinsam gelang beiden die Portierung auf eine PDP-7 mit einem für damalige Zeiten herausragenden Grafikprozessor. Allerdings war die Übertragung auf das neue System schwierig, da für diesen Rechner noch kein eigenes Entwicklungssystem existierte. Das Spiel musste also unter GECOS programmiert und dann per Lochstreifen auf die PDP-7 übertragen werden. Da dieser Zustand einfach nicht über längere Zeit tragbar war, begannen die beiden mit der Entwicklung eines einfachen Betriebssystems für die PDP-7, das sie in Anlehnung an Multics „Unics“ nannten. Unix war geboren. Space Travel war somit die erste wirkliche Unix-Anwendung und das erste Unix-Spiel überhaupt.[1][2]

Kosten

Da Rechnerzeit damals sehr teuer und das Spiel sehr speicherhungrig war, musste man zwischen 50 und 75 $ für eine Stunde Spieldauer bezahlen. Wenn man die Inflation einberechnet, wären das heute (Stand 2012) etwa 300 bis 450 $.[2]

Gameplay

Das Spiel bot nur eine einfache 2D-Ansicht der Galaxie aus der Vogelperspektive. Die Milchstraße wurde sozusagen auf eine flache Ebene projiziert. Space Travel simulierte Masse und Größe aller Objekte im Sonnensystem korrekt. Dagegen wurde der Orbit eines Planeten oder eines Mondes immer kreisförmig dargestellt und nicht exakt berechnet. Zusätzlich zur Darstellung der Umgebung konnten Koordinaten in der rechten oberen Ecke eingeblendet werden.
Gesteuert wurde das Spiel über festgelegte Tastaturkombinationen für Richtung, Schub und Zoomfaktor. Von letzterem hing auch die Geschwindigkeit der Reise ab. Je weiter man herauszoomte, umso schneller war man unterwegs. Auf der kleinsten Zoomstufe konnte man den Pluto innerhalb weniger Sekunden erreichen. Da die Flugbahn und die Geschwindigkeit des Raumschiffes von der Gravitationskraft des nächsten Planeten beeinflusst wurden, konnte sich die Landung auf einem Mond als ziemlich schwierig erweisen. Eine Besonderheit des Spiels war es, dass Bodenkontakt zwar erkannt wurde, eine echte Kollisionserkennung aber nicht eingebaut war. Space Travel war ein Endlosspiel ohne wirkliches Spielziel außer der erfolgreichen Landung auf allen Planeten und Monden des Sonnensystems.[3]

Meinung zum Spiel

Benchmark-Tests mal anders: Statt jeder Menge undurchsichtiger Zahlen eine Reise durch die Galaxie. Aber wenn man den Preis für eine Stunde Spielzeit sieht, dann bekommt man heute wirklich mehr für sein Geld. – WikiAdmin

Siehe auch

Das Spiel wird häufig mit dem wesentlich eher erschienenen Spacewar! verwechselt.

Weblinks

Wikipedia – Artikel zum Spiel
Universal Videogame List (UVL) (en) – Umfangreiche Informationen zum Spiel

Quellenangabe