A Glasgow Murder – Tricks

Aus GameGuideWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Tipps und Tricks

  • Nutze den „HELP“-Befehl, wenn du nicht mehr weiterweißt. An manchen Stellen im Spiel bietet er dir Unterstützung an.
  • Die Rätsel sind meistens logisch, also denk gut nach, wenn du stecken bleibst. Manche Objekte müssen allerdings sehr kreativ eingesetzt werden.
  • Wenn du zu viele Dinge mit dir herumschleppst, solltest du ein paar an einer markanten Stelle ablegen, z.B. beim Inspektor in der Glasgower Polizeistation.
  • Einige Objekte werden mehr als einmal benötigt, auch wenn dies nicht immer sinnvoll ist. So kannst du zum Beispiel mit einem Ticket endlos Bahnfahren und mit einer einzigen Münze eine ganze Menge Dinge kaufen.
  • Wenn es einmal irgendwo gar nicht mehr weitergeht, solltest du Inventar und Befehlsliste genau studieren. Fällt der Groschen immer noch nicht, so hilft die alte Adventureregel: Einfach alles ausprobieren, auch wenn es im ersten Moment sinnlos erscheint.
  • Um das Spiel zu lösen, musst du die Fragen des Inspektors genau beantworten können. Schreibe dir also wichtige Informationen unbedingt auf!
  • Dies ist ein privat programmiertes Textadventure, deswegen sind kleinere Fehler sicher nicht verwunderlich. Störend ist nur, dass manchmal Texte zu schnell vom Bildschirm verschwinden. Hier hilft nur das Spielen in einem Emulator mit Pause-Funktion, damit keine Informationen verloren gehen.
  • Aus obigem Grund sind auch einige Stellen im Spiel unlogisch, deshalb kann ich wirklich nur empfehlen, bei Problemen in der Komplettlösung, dem F.A.Q. oder der Kurzlösung nachzuschlagen. Denn wenn Gegenstände in der Raumbeschreibung nicht erwähnt sind, wird es schwer, nach ihnen zu suchen.