Think ’n’ Run

Aus GameGuideWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bei Think ’n’ Runs [θɪŋk n rʌns] (englisch für „Denk und renn!“) handelt es sich um ein Subgenre der Plattformspiele, das durch einen Mix von Elementen aus Jump ’n’ Runs und Logikspielen gekennzeichnet ist. Think ’n’ Run ist ein Scheinanglizismus, denn im Englischen werden diese Spiele als Puzzle Platformers [ˈpʌzl ˈplætfɔːməs] bezeichnet. Die Bezeichnung wird aber auch im Deutschen nur inoffiziell verwendet. Hier werden die entsprechenden Spiele meist einfach als Jump ’n’ Run oder als Logikspiel einklassifiziert, obwohl es sich um einen Genremix handelt.

Bei Think ’n’ Runs bewegen sich die Spielfiguren zwar auch auf Plattformen, es stehen aber keine akrobatischen Hüpfeinlagen im Vordergrund. Der Spieler muss viel eher seinen Grips einsetzen, um das Spielziel zu erreichen. Es existieren zwar mitunter auch Gegner und teilweise sogar Bosse, aber bei den meisten Spielen dieser Gattung können diese nicht einfach so getötet werden. Der Spieler muss sie vielmehr umgehen oder geschickt in Fallen locken. Das Motto bei dieser Art von Spielen lautet also kurz gesagt: Erst nachdenken, dann loslaufen.

Meist wird bei Think ’n’ Runs mit mehreren Spielfiguren gespielt, die über unterschiedliche Fähigkeiten verfügen. Diese muss der Spieler dann gekonnt einsetzen, um das Spielziel zu erreichen. Viele Think ’n’ Runs sind in Level unterteilt, in denen sogar manchmal recht unterschiedliche Aufgaben erfüllt werden müssen. In einem Großteil der Fälle muss aber lediglich ein vordefinierter Ausgangsbereich erreicht werden, wobei auf dem Weg eine Reihe von Hindernissen zu überwinden ist. Bei den Lemmings, einer bekannten Think-’n’-Run-Reihe, muss z. B. pro Level eine bestimmte Anzahl von Lemmingen in den Ausgang gerettet werden.

Datenbank

Die bereits in dieses Wiki aufgenommenen Think ’n’ Runs findet ihr in der Kategorie Think ’n’ Run.