Diablo III: Reaper of Souls – Aufgaben

[+/-]

Widgets

Widgets

Gewünschte Seiten
Aus GameGuideWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Hier findest du Informationen zu den Aufgaben von Diablo III: Reaper of Souls. Mehr Informationen zum Spiel stehen unter den Punkten Diablo III und Daten und Fakten. Beachte bitte, dass es sich bei den hier zusammengetragenen Informationen um sogenannte Spoiler handelt, die den Spielspaß verderben können. Lies bitte nur weiter, wenn du dir dessen bewusst bist!

Die hier angegebenen Erfahrungspunkte und Geldbelohnungen erhältst du im normalen Modus. In den höheren Schwierigkeitsstufen weichen die Werte ab. Zusätzlich bekommst du beim Abschluss einer Aufgabe einen zufälligen Gegenstand, der magisch oder noch besser ist.

Akt V

Nach dem Tod des Obersten Übels Diablo schien alles friedlich zu sein. Doch seine Essenz lebt im Schwarzen Seelenstein weiter. Deshalb beschließt Tyrael, der nun ein Leben als Sterblicher führt, den Stein vor den Engeln zu verbergen. Doch gerade als diese Aufgabe vollbracht scheint, taucht ein finsteres Wesen auf, das den Stein an sich reißt. Tyrael erkennt in ihm seinen ehemaligen Verbündeten Malthael. Verzweifelt ruft er nach dem heldenhaften Nephalem, der schon so viele Abenteuer mit ihm erlebt hat.

Der Untergang von Westmark

Questgeber:

Lorath Nahr

Belohnung:

keine

Betretet Westmark.

Auf dem Aussichgspunkt von Westmark triffst du auf Lorath Nahr, der in einen Kampf verwickelt ist. Hilf ihm und er erzählt dir, dass Tyrael ihn nach dir geschickt hat. Euer Treffpunkt soll Westmark sein. Der Weg dorthin führt durch das Wolfstor, dass aber leider magisch verschlossen ist. Also nimmst du den Weg durch die Kanalisation.

Findet die Zakarum-Kathedrale.

In einem Lagerhaus triffst du auf ein paar Bürger, die sich hier verstecken. Victor erzählt, dass sich die meisten in der Kathedrale aufhalten. Du musst sie retten.

Verteidigt die Kathedrale.

Im Innenhof der Kathedrale angekommen, musst du dich durch weitere Reihen der Feinde schlagen.

Sprecht mit Tyrael.

Sobald du die Gegner besiegt hast, kommt dein Freund Tyrael auf dich zu. Er ist froh, dich zu sehen. Doch sogleich hört ihr Getöse aus dem Inneren des Gebäudes. Es gibt also noch Arbeit für dich.

Durchsucht die Zakarum-Kathedrale.

Tötet Kasadya.

Kasadya ist eine Todesmaid, die hier ihr Unwesen treibt.

Sprecht mit Tyrael.

Er will die Splitter des Steins untersuchen, die bei dem Diebstahl abgebrochen sind. Du wirst inzwischen die Stadt retten.

Die Seelen der Toten

Questgeber:

General Torion

Belohnung:

700.000 EP, 7.530 Gold

Begebt euch in die Altstadt von Westmark.

Der General berichtet von einer Sphäre, mit der die Todesmaid die Seelen der Lebenden aufsaugt und für ihre Zwecke missbraucht. Tyrael kennt diese Seelentiegel. Es gibt in der Stadt noch zwei weitere, die du finden musst.

Findet den Seelentiegel in der Gideongasse.

Leichenhaufen zerstört

In der Gasse musst du vier Leichenhaufen zerschmettern.

Tötet Drygha.

Diese Gegnerin erscheint, sobald die Leichenhaufen kaputt sind. Sie will dich daran hindern, zum Seelentiegel zu gelangen.

Durchsucht den Haufen ineinander verschlungener Leichen.

Da ist doch tatsächlich jemand drin gefangen!

Sprecht mit Myriam der Mystikerin.

Myriam hat seherische Fähigkeiten und wusste, dass du sie rettest. Sie weiß, dass du auch noch den zweiten Seelentiegel zerstören musst, damit keine weiteren Seelen gefangen werden können.

Geht zum Wilddornfriedhof.

Findet den Meisterseelentiegel auf dem Vorhof von Adelsruh.

Die Mystikerin folgt euch, denn sie will mit eigenen Augen sehen, wie der Seelentiegel vernichtet wird. Vor Ort wartet Catharis auf euch. Sie ist von einer magischen Barriere umhüllt.

Leichenhaufen zerstört

Nachdem du alle sechs Haufen zerstört hast, traut sich Catharis, dich anzugreifen.

Sprecht mit Myriam.

Die Mystikerin glaubt, dass Urzael diese Ausgeburt der Hölle freigesetzt hat. Offenbar hast du ihn verärgert.

Kehrt zur Enklave der Überlebenden zurück.

Der Bote

Questgeber:

Tyrael

Belohnung:

1.050.000 EP, 8.710 Gold

Begebt euch ins Adelsviertel von Westmark.

Myriam empfiehlt dir, noch einmal bei ihr vorbeizuschauen, bevor du dich auf den Weg machst, Urzael zu jagen.

Findet den Turm von Korelan.

Flammende Maiden getötet

Du musst insgesamt drei Maiden besiegen.

Tötet Urzael.

Urzael hat sich als Waffe einen Flammenwerfer ausgesucht.

Sprecht mit Malthael.

Malthaels Geist versichert dir, alle Konflikte zu beseitigen. Dann macht er sich aus dem Staub.

Kehrt zur Enklave der Überlebenden zurück.

Sprecht mit Tyrael.

Tyrael dankt dir und informiert dich, dass die seltsame Frau, die du in die Enklave gebracht hast, unbedingt mit dir reden will.

Die Hexe

Questgeber:

Myriam

Belohnung:

750.000 EP, 6.450 Gold

Findet den Eingang zur Gruft von Rakkis in den überwucherten Ruinen.

Zu den überwucherten Ruinen gelangst du direkt von der Enklave aus. Loraht Nahr folgt dir zur Unterstützung. Bald wird dir der Weg durch ein magisch verschlossenes Tor versperrt. Das muss Adrias Werk sein. Und zu allem Übel wirst du noch von Sumpflingen attackiert.

Tötet die wütenden Sumpflinge in den überwucherten Ruinen.

Wenn der Angriff vorüber ist, verschwindet die magische Barriere und du kannst das Tor öffnen. Nun gelangst du zu den Blutmarschen.

Sucht in den Blutmarschen nach einem Siegelstein der Nephalem.

Auf einer Lichtung entdeckst du den Siegelstein. Um ihn herum leuchten vier verschiedene Symbole.

Benutzt den Siegelstein der Nephalem in den Blutmarschen.

Sobald du den Stein berührst, aktivierst du die Magie, worauf eines der vier Symbole erlischt. Du kannst nun das nächste Tor öffnen und deinen Weg fortsetzen.

Benutzt die Siegelsteine der Nephalem, um auf den Pfaden der Versunkenen den richtigen Durchgang nach Corvus zu finden.

Suche weitere Siegelsteine, die je ein weiteres Symbol erlöschen lassen. Am Ende ist nur noch ein Symbol übrig.

Betretet den Feuerdurchgang nach Corvus auf den Pfaden der Versunkenen.

Betretet den Blattdurchgang nach Corvus auf den Pfaden der Versunkenen.

Betretet den Wellendurchgang nach Corvus auf den Pfaden der Versunkenen.

Betretet den Winddurchgang nach Corvus auf den Pfaden der Versunkenen.

Betritt den richtigen Durchgang. Natürlich kannst du auch alle anderen Gänge betreten, doch nur der eine bringt dich weiter.

Sucht im Durchgang von Corvus nach den Ruinen von Corvus.

Von hier an gehst du ohne Lorath Nahr weiter.

Findet die Große Halle.

Betretet die Große Halle.

Adria wartet hier schon auf dich und zeigt sich in ihrer wahren Gestalt.

Tötet Adria in der Großen Halle.

Sprecht mit Lorath Nahr.

Die Tatsache, dass Adria vor ihrem Tod ein Abbild der Ebenen des Wahnsinns erschaffen hat, lässt Lorath Nahr vermuten, dass sich Malthael dort aufhält. Dein nächstes Ziel ist es, ihn zu finden.

Sprecht in der Enklave der Überlebenden mit Tyrael.

Das Tor des Wahnsinns

Questgeber:

Tyrael

Belohnung:

keine

Geht zum Tor des Wahnsinns.

Tötet Lamiel und die Seelenernter.

Diese Biester wollen das Tor zerstören und du wirst sie daran hindern.

Sprecht mit Imperius.

Imperius ist Malthaels Bruder, der offenbar krank ist und deshalb aufgehalten werden muss. Imperius bringt das nicht übers Herz, also musst du diese Aufgabe übernehmen. Imperius geht schon mal vor.

Begebt Euch zum Pfad des Krieges.

Die Schlachtfelder der Ewigkeit

Questgeber:

automatischer Start nach Abschluss der vorhergehenden Aufgabe

Belohnung:

keine

Findet Imperius.

Du musst nicht lange nach dem Engel suchen. Er schickt dich zum verlassenen Feldlager, wo er dir weitere Anweisungen geben will.

Geht zum verlassenen Feldlager.

Imperius eilt dir auf dem Weg dorthin mehrfach zu Hilfe. Außerdem hat er ein kleines Geschenk für dich.

Bergt die Belagerungsrune.

Nimm, was der Engel dir gibt.

Sprecht mit Imperius.

Wie versprochen wartet Imperius im Feldlager auf dich.

Auf den Schlachtfeldern der Ewigkeit erlangte Belagerungsrunen

Du musst noch zwei weitere dieser Runen da draußen finden. Diese sind jeweils durch eine Zeitfalle gesichert, die du zerstören musst. Außerdem gilt es, die beiden einzigartigen Monster, welche die Runen bewachen, auszuschalten.

Findet den Eingang zur Ramme im Belagerungsvorposten.

Betretet das Portal zum Belagerungsvorposten auf den Schlachtfeldern der Ewigkeit und sucht den Eingang zur Ramme.

Sprecht mit Tyrael beim Belagerungsvorposten.

Wenn du den Belagerungsvorposten erreichst, hast du es erst einmal mit Thilor zu tun, einer monströsen Kreatur, die dir den Wegpunkt versperrt. Sobald du mit dem Biest fertig geworden bist, erscheint Tyrael. Er hat ganz schlechte Neuigkeiten: Malthael will mit dem Schwarzen Seelenstein allen Menschen ihre dämonische Essenz entziehen, ihnen also ihre Seele entreißen. Das würde den Tod der gesamten Menschheit bedeuten. Du willst das verhindern, indem du die Festung attackierst.

Eindringen in die Festung

Questgeber:

Tyrael

Belohnung:

keine

Besteigt die Ramme.

Stürmt das Festungstor.

Gleich zu beginn wirst du von einer Monsterhorde angegriffen.

Tötet Mordrath und zerstört die Belagerungshaken auf der Ramme.

Zerstöre immer wieder die Haken und kümmere dich nebenbei natürlich um Mordrath und seine Untergebenen.

Zerstört das Tor zur Festung des Wahnsinns.

Sind alle Haken zerschmettert, kann die Ramme das Tor aufbrechen.

Betretet die Festung des Wahnsinns.

Engel des Todes

Questgeber:

automatischer Start nach Abschluss der vorhergehenden Aufgabe

Belohnung:

350.000 EP, 1.386 Gold

Sprecht mit Tyrael.

Tyrael hat die Erfahrung gemacht, dass sowohl physischer Schaden als auch Magie Malthael nichts anhaben können. Nur wenn du die Macht der Toten hättest, wärst du ihm ebenbürtig. Du musst also mit den Geistern in dieser Festung in Kontakt treten.

Begebt euch zum Geisterbrunnen.

Dir erscheint der Geist einer Person, die dir aus früheren Tagen bekannt vorkommt. Die Gestalt macht dir Mut, die schwere Aufgabe gemeinsam mit den Geistern zu lösen.

Findet das Seelengefängnis auf der zweiten Ebene der Festung des Wahnsinns.

Tötet die Wächterin Seraziel.

Malthaels Wächterin wartet in der zweiten Ebene auf dich. Sie bewacht das Seelengefängnis.

Zerstört die Seelengefängniskette. Sobald das Gefängnis offen ist, spricht die befreundete Seele wieder mit dir. Du hast jetzt die Kraft aller gefangenen Seelen und bist bereit, dich Malthael zu stellen.

Findet Malthael.

Wenn du auf der dritten Ebene der Festung des Wahnsinns angekommen bist, öffnet sich dort ein Portal. Sobald du hindurch gehst, stehst du Malthael gegenüber.

Tötet Malthael.

Während des Kampfes benutzt Malthael den Schwarzen Seelenstein. Er greift außerdem mit diversen Zaubern an.

Sprecht mit Tyrael.

Tyrael erklärt, dass Malthael mit der Einverleibung des Schwarzen Seelensteins Diablo befreit hat. Für dich ist hier die Kampagne abgeschlossen und du kannst ab jetzt auch den Abenteuermodus benutzen.